Beiträge von Januar 2014

Gott macht Theater …durch Hesekiel

Sein von Gott erhaltenes Wächteramt wird durch Spielszenen von und mit Hesekiel ausgeübt. Gott kündigt sein Gerichtshandeln an – aus Liebe, um nicht an den Menschen Gericht halten zu müssen. In der Predigt werden dem Hörer verschiedene Spielszenen von fiktiven Personen aus dem Umfeld Hesekiels vorgestellt (Nachbar-Ehepaar und Ältester der Judengemeinschaft).

Gott macht Theater …durch Jeremia

  • Szene 1 – Die Berufung Gottes
  • Szene 2 – Der innere Kampf mit Gott
  • Szene 3 – Ortstermin mit Gott
  • Szene 4 – Bildrede Gottes
  • Szene 5 – Gottes Liebe zu seinem Volk

Der Prophet Jeremia lebte in politisch sehr bewegten Zeiten, die der aktuellen Situation in der Ukraine gleichen. Das Buch Jeremia ist geprägt durch Dialoge zwischen Gott und dem Propheten. Dem wird in der Darbietungsform der Predigt Rechnung getragen. Sie besteht ausschließlich aus im Dialog gelesenen Bibeltexten, die einen Einblick in die Beziehung geben, die Jeremia, der leidende Prophet, mit seinem Gott hatte.