Beiträge von Mai 2014

Wann ist weniger mehr?

Kürzlich las ich in einer Zeitschrift beim Zahnarzt von einem jungen Mann, in der Software Branche tätig, der aus purem Überdruss sich von dem meisten Besitz getrennt hatte. Sein Ziel, den Besitz auf 100 Gegenstände zu beschränken, hat er erreicht. Dabei ist er keinem Armutsideal gefolgt, gönnt sich durchaus eine Reise per Flugzeug für den…

Passah-Fest

Einen schönen, interessanten und lustigen Abend verbrachten wir am 17.04 im Knicklicht in Reudnitz. Es war zum gemeinsamen Pessach-Mahl eingeladen worden und ca. 40 Leute waren dieser Einladung gefolgt. Belohnt wurden wir mit einem lehrreichen Seder-Abend (dem Vorabend und Auftakt des Pessach-Fest), bei dem Markus und David die alten Traditionen und ihre Erfüllung in Christus erklärten.

Buchlesung „Hitlers Rache“

Etwa siebzig bis achtzig Gäste fanden sich am 14.März im Ring-Café zur Buchlesung „Hitlers Rache“ ein. Autor des Buches ist Friedrich-Wilhelm von Hase, dessen Vater Paul von Hase während des Dritten Reiches Berliner Stadtkommandant war und zur Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus gehörte. Nachdem am 20.Juli 1944 Graf von Stauffenberg in der Wolfsschanze die Bombe zündete,…

Der Widerstand

Der Meisterplan Jesu: Mission Impossible? – Teil VI –

Jesus bereitet seine Jünger auf die Schwierigkeiten vor, die ihnen bei ihrem Auftrag begegnen werden. Welche Gründe gibt es für den Widerstand? Welche Art von Widerstand werden sie erleben? Und wie können sie mit diesem Widerstand umgehen?

Ich bin immer da. Gott

Eines der häufigsten Versprechen Gottes in der Bibel lautet: Ich bin bei dir. Gott möchte die Gemeinschaft mit dem Menschen, er sehnt sich danach, will Kontakt zu uns. Und wir? Wir ahnen oder wissen, dass wir Gott brauchen, aber irgendwie können wir ihn nur selten spüren und erleben. Warum ist das so? Liegt es an Gott oder an uns? Lässt sich daran etwas ändern?

Gott hat Recht

Es gibt wohl kaum einen Menschen, der sich nicht schon die Frage gestellt hat: „Wie kann es einen gerechten Gott geben bei so viel Unrecht auf dieser Welt?“ Der Prophet spricht davon, dass Gott diese Frage auf den „Keks“ geht und dass er dennoch eine Antwort gibt – aber mit einem unerwarteten Inhalt.