Posts from 2015 (Seite 3)

Meine Gnade reicht aus

Predigtreihe zum 2. Korintherbrief – Teil XVIII Jeder Mensch braucht eine Grundlage, die ihm die Zuversicht gibt, die Herausforderungen des Lebens zu bewältigen. Das ist es, wofür sich Menschen „rühmen“. Paulus jedoch rühmt sich seiner Schwachheit, weil er sich ganz auf Gottes Gnade verlässt. In welcher Weise bietet die Gnade die Grundlage, um zuversichtlich ins…

Wieso das Ring-Café für sechs Wochen geschlossen blieb

Nach vielen Wochen und Monaten der Vorbereitung startete „Aufbruch Gemeinschaft“ am 10. Mai mit dem Aussendungsgottesdienst im Ring-Cafe. Für die nächsten sechs Sonntage blieb dann das Ring-Cafe geschlossen und wir trafen uns stattdessen an neun verschiedenen Orten verteilt über die ganze Stadt. Einige trafen sich z.B. in einem Gartenlokal in Lindenau, andere in einer Tanzschule…

Paulus – ein Narr?

Predigtreihe zum 2. Korintherbrief – Teil XVII Paulus hatte in seinem Dienst viel zu erleiden. Er hatte viel Grund, sich wegen seinen Gemeinden und seines eigenen Wohlergehes zu sorgen. Was sind unsere Sorgen bezüglich der Gemeinde? Und wie gehen wir damit um, wenn wir angefochten werden? Hat Leid um des Glaubenswillen in unserer Theologie einen…

Der Angriff auf das Evangelium

Predigtreihe zum 2. Korintherbrief – Teil XVI Zu allen Zeiten war das Evangelium von Jesus Angriffen ausgesetzt. Was ist das Ziel solcher Angriffe? Wie laufen solche Angriffe ab und auf welche Dinge gilt es zu achten? Predigttext: 2. Korinther 11,1-4 Predigt von Thomas Arhelger am 06.09.2015

Freund oder Feind?

Wer kennt ihn nicht, den (Glaubens-)Zweifel? Wer hat noch nie erlebt, wie er an einem nagt? Dieses Gefühl des hin- und hergerissen Seins? Gibt es Gott wirklich? Was, wenn wir uns alle täuschen? Oder liebt mich Gott immer noch? Nach all dem, was ich getan habe? Nach all dem, was mir widerfahren ist? Steht Gott…

Wo die wahre Schlacht tobt

Predigtreihe zum 2. Korintherbrief – Teil XV Konflikte gibt es nicht nur auf der zwischenmenschlichen Ebene, sondern auch auf der weltanschaulichen Ebene. Paulus erlebt es, wie eine Gruppe von so genannten „Superaposteln“ in die Gemeinde in Korinth eindringt. Ebenso erleben wir solche Konflikte in der Gesellschaft. Welche Mittel sind in der Auseinandersetzung erkennbar, zu denen…

Psalm 1

Psalm 1 stellt uns zwei Menschen vor Augen: Einen, der wie ein starker fest verwurzelt ist, dessen Wurzeln tief ins Wasser reichen und der Frucht bringt. Und einen, der wie Spreu vom Wind hin und hergetrieben und weggeweht wird. Wie können wir ein Mensch sein, der in den verschiedenen Situationen des Lebens stehen bleibt und…

Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb

Predigtreihe zum 2. Korintherbrief – Teil XIV Geben und der Umgang mit Geld ist eine Angelegenheit des Herzens. Gott möchte keine erzwungene Spende, sondern fröhliche Geber. In der Predigt betrachten wir die Grundlage und Motivation für fröhliches Geben, fragen nach den Prinzipien, die uns beim Geben leiten sollten und was das Ziel des Gebens ist.…